Social Media Facebook Marketing

16. April 2013

Social Media ist ein mächtiges Werkzeug, um auf sich aufmerksam zu machen. Doch die Wahl des richtigen Portals ist Voraussetzung dafür, ob die zurechtgelegte Strategie tatsächlich ein Erfolg wird oder nicht.

In meinem vorangegangenen Artikel habe ich bereits über die grundlegenden Vorteile berichtet. Nachdem die Strategie fertig ist und ein Social Media Portal ausgewählt wurde, geht es nun darum die richtigen Werbemöglichkeiten im Detail zu kennen.

Facebook Marketing
Es gibt kostenfreie und kostenpflichtige Werbemöglichkeiten für das Social Media Facebook Marketing. Die kostenlose Variante ist die Erstellung einer Fanpage auf Facebook.

Facebook Fanseite

Diese kann man zur Kundenakquise nutzen und sich selbst präsentieren. Grundvoraussetzung dafür dass die Fanpage kostenlos ist, ist dass man diese selbst erstellen kann. Dort können als Bilder Werbebanner hochgeladen werden sowie Flyer. Unter allen Fans können die eigenen Leistungen oder Produkte dann angeboten werden. Doch diese kostenlose Variante hat einen Nachteil. Ist mein Unternehmen oder die Fanpage nicht bekannt genug, wird das generieren von Fans schwierig. Ohne Fans kann allerdings die eigene Werbemitteilung nur ungenügend verbreitet werden. Der gewünschte virale Aspekt bleibt somit aus.

Daher ist es möglich, eigene Apps programmieren zu lassen wie beispielsweise Gewinnspiele, die dann für mehr Fans sorgen. Allerdings sind die Kosten für die Erstellung eines Facebook Gewinnspiels je nach Programmierer unterschiedlich. Die Preise beginnen in der Regel bei ca. 1500 € und haben nach oben kaum Grenzen.

Eine weitere Möglichkeit ist das Schalten von Anzeigen. Diese Möglichkeit ist die einfachste, da man außer einigen kurzen Werbetexten und ggf. einem schönen Bild nichts benötigt. Im Vorfeld sollte allerdings drauf geachtet werden, dass eine Zielgruppe bereits genau definiert ist. Denn sonst wird das Budget an zu viele Personen verschwendet, die nicht zur Zielgruppe gehören. Folgendes sollte vorab definiert sein:

• Internet Adresse (URL) für den Link
• Land (idealerweise Bundesland oder noch besser eine oder mehrere Städte)
• Geschlecht
• Interessen
• Mobile Nutzer oder nicht
• Betriebssysteme für Mobile Geräte
• Kampagnenbudget

Je enger die Zielgruppe eingegrenzt werden kann, um so zielgerichteter ist die Marketing Kampagne.

Xing für Business Kunden
Wie ebenfalls in meinem vorangegangen Beitrag beschrieben, ist Xing die Plattform um im B2B Segment zu werben. Auch Xing bietet verschiedene Möglichkeiten der Werbung an. Zum einen ist ein Werbeplatz im wöchentlichen Newsletter möglich. Im deutschsprachigen Raum werden so ca. 3,5 Millionen Leser erreicht. Wem Newsletter zu unsicher sind, der kann bei Xing auch Display Advertising setzen. Werbeeinblendungen können so auf der Xing Seite selbst untergebracht werden. Eine weitere Möglichkeit der Werbung kann bei Xing neben den klassischen Werbemethoden auch das Vorteilsangebot sein. Als Unternehmen kann man so den Mitgliedern exklusive Angebote unterbreiten.

Allerdings sollte man sich direkt darüber im Klaren sein, dass eine B2B Werbekampagne ebenfalls gut geplant sein sollte. Darüber hinaus ist es wichtig ausreichend Budget zur Verfügung zu haben. Neben Werbemitteln wie den Werbebannern die ab ca. 30 Euro in TKP (Tausend Kontakt Preis)zu erwerben sind, kosten Vorteilsangebote mindestens 10000 Euro für drei Monate. Diese Investition ist verständlicherweise nicht für jedes Unternehmen möglich. Ist das eigene Budget nicht so hoch, empfiehlt sich eher die Werbebanner Kampagne. Auch hier gilt es, dass Werbebanner so ansprechend wie nur möglich zu gestalten, um viele Kunden direkt anzusprechen. Es ist empfehlenswert für das Design auf eine Agentur oder einen Mitarbeiter zurück zu greifen, der bereits Erfahrung hat im Erstellen von Werbebannern.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.