Web-Visitenkarten

Visitenkarten im Wandel der Zeit
Die Visitenkarte hat eine lange Geschichte und war ursprünglich eine Karte mit Namen und weiterführenden Daten zur Person. Die Visitenkarte wurde damals immer vom Gast an den Diener des Hausherrn übergeben, der diese dann weiterreichte. Anhand einer besonderen Knickung wurde dem Hausherrn der Anlass des Besuches signalisiert, wie z.B. Geschäftsinteresse oder Beileidsbekundung. Weiterhin diente der Knick in der Karte dafür, dass sie einfacher von einem Tablett aufgenommen werden konnte. Bei großen Hofveranstaltungen wurden die Visitenkarten vom Zeremonienmeister vorgelesen und somit wurde der Gast den anderen Teilnehmern angekündigt.
Im Laufe der Zeit hat sich der Einsatz der Visitenkarte deutlich verändert, denn diese werden überwiegend im Business eingesetzt und werden auf Messen, Veranstaltungen und Konferenzen verteilt. Geschäftsleute tauschen Visitenkarten mit potentiellen Geschäftspartnern und teilen somit nicht nur Interesse, sondern auch Ihre eigene Position im Unternehmen mit.

Inhalte einer Visitenkarte
Eine klassische Geschäfts-Visitenkarte enthält folgende Inhalte:
• Name
• Funktion der Person
• Adresse
• Telefonnummer
• Faxnummer
• Mobilnummer
• Homepage
• E-Mail Adresse
• Firmenlogo

Web-Visitenkarten als Mittel zur Eigendarstellung
Web-Visitenkarten basieren auf der langen Geschichte und profitieren von der Bekanntheit. Viele Unternehmen, Selbstständige, Handwerker, Existenzgründer oder auch Jobsucher nutzen die neue und kreative Möglichkeit der Präsentation, um die eigene Person, ein Produkt oder eine Dienstleistung darzustellen. Web-Visitenkarten werden optisch aufbereitet und werden durch attraktive Gestaltung und professionelle Business-Portraits zum „Eyecatcher“. Grundsätzlich kann man sagen, dass diese Art der Darstellung ein newcomer im Bereich des Online-Auftritts ist und immer mehr Geschäftsleute darauf zurückgreifen, um ihre Offenheit für neue Medien deutlich zu machen.

Web-Visitenkarten von Ideenstart

Ideenstart Web-Visitenkarten

Klassische Inhalte und noch Vieles mehr…
Die Web-Visitenkarte enthält auf bis zu sechs Unterseiten neben den klassischen Angaben, ein professionelles Business-Portrait und einen beliebigen Slogan. Dieses in Kombination sorgt für den gewollten Wiedererkennungswert der Person oder des Produktes/ der Dienstleistung und ist einfach über das Internet aufzurufen. Die Web-Visitenkarte wird somit zum echten Aushängeschild und sorgt für einen bleibenden ersten Eindruck und dient als Medium zum netzwerken im Bereich Social Media.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.