Facebook Places – Entdecke spannende Orte in der Nähe

24. November 2014

Lokale Suchergebnisse werden von Jahr zu Jahr wichtiger, denn online und offline wächst immer weiter zusammen. Das ist auch gut so und die einzig logische Konsequenz.Neben bekannten Portalen wie Yelp, ist natürlich Google auch mit seinem Google Places Dienst online vertreten und versucht dem Nutzer interessante Informationen zu lokalen Geschäften in der Nähe zu liefern.

Auch Facebook hatte sich bereits mit einem eigenen Places Dienst versucht, ist bisher damit aber eher gescheitert. Facebook hat zwar viele Daten zum verwerten, aber die User scheinen sie noch nicht wirklich zu nutzen. Seit Facebook an der Börse ist, wird das Entwickeln von neuen Produkten aber immer wichtiger und alle Places Dienste stecken noch in den Kinderschuhen. Eine gute Möglichkeit für Facebook sich hier also gut zu entwickeln! Ob das mit dem neuen Facebook Places Dienst allerdings klappt, schauen wir uns mal an.

Guided Search ist das Zauberwort
Facebook Places soll erfolgreich sein, weshalb Facebook viel Arbeit investiert hat. Um das Ganze zum Erfolg zu führen, hat Facebook sich für eine Art Guided Search entschieden. Das neue lokale Suchportal ist unter https://www.facebook.com/places zu erreichen. Ähnlich wie auch Google bei der „normalen“ Suche, hat sich Facebook hier für eine sehr einfache Suchmaske entschieden. Der Nutzer soll nicht von unnötigen Informationen abgelenkt werden. Anders als erwartet, ist es aber nicht möglich, in dem Suchschlitz eine Branche einzugeben. Es wird nur eine Ortsbezeichnung vom Suchschlitz akzeptiert ,was etwas befremdlich wirkt. Als Nutzer ist man es von anderen Suchportalen durchaus anders gewohnt.
Nachdem man nun zum Beispiel „Krefeld“ oder eine andere Stadt der Wahl eingegeben hat, kommt man in die geführte Suche. Mit vielen Bildern werden einem nun verschiedene Rubriken angeboten:Ideenstart Facebook Places

• Restaurants
• Hotels
• Bars
• Cafes
• Öffentliche Attraktionen
• Kunst und Unterhaltung
• und mehr

Facebook Places Ideenstart
Zwischen den verschiedenen Bereichen, werden auch direkt Rezensionen angezeigt, die für die Suche hilfreich sein können. Erst danach findet sich die Kartenansicht, was voraussichtlich die meisten Nutzer direkt oben erwartet hätten. Dennoch wirkt es sehr aufgeräumt und die vielen Bilder machen dem Nutzer Lust darauf, eine der gezeigten Locations zu besuchen. Anders als vielleicht bei Google Maps, sind die Pins auf der Karte aber keine Restaurants oder ähnliches, sondern Städte oder Stadtteile in der Nähe, die ebenfalls interessant sein könnten.

Großes Thema Datenqualität
Facebook Places musste sich schon in der Vergangenheit immer wieder mit dem Thema Datenqualität rumschlagen. Ähnlich wie auch Google Places, ist das Pflegen und Aktualisieren der Daten nicht einfach, denn die Daten müssen ja nahezu weltweit gepflegt werden. Mit der Qualität der Daten, steht und fällt ein Branchenportal. Dennoch ist der Vorteil für ein lokales Geschäft sehr groß.
Neue Besucher und Kunden können auf diesem Weg schnell angelockt werden. Das setzt bei Facebook Places aber voraus, das man sich mit dem Thema Facebook und seiner eigenen Zielgruppe auseinander setzt. Wer sich nicht um seine potenziellen Kunden kümmert, wird auch keine Vorteile aus Facebook Places ziehen können. Kunden und Besucher müssen animiert werden Rezensionen zu schreiben und das lokale Geschäft empfehlen. Dafür ist keine eigene Website nötig, aber eine Facebook Seite, die auch lebt. Nur aktive Facebook Seiten können auch erfolgreich sein! Facebook bietet durch das neue Facebook Places eine neue, gute Möglichkeit für lokale Geschäfte. Wie gut die Plattform angenommen wird, muss allerdings noch abgewartet werden.

In jedem Fall sollte Sie sich eine ordentliche Strategie zurechtlegen, wie genau die Facebook Nutzer angesprochen werden und wie das für das lokale Geschäft genutzt werden kann. Sprechen Sie mit Ideenstart und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir unterstützen Sie gerne, bei der Planung und Strategie Ihres Facebook Auftritts.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.