Das kleine Twitter 1 x 1

Wie Twitter effektiv genutzt werden kann
Im Folgenden sind einige Punkte zu finden, die schnell und einfach ein paar Grundlagen für Twitter erklären, um die Nutzung zu vereinfachen und um das Twitter-Prinzip besser zu verstehen.

Twitter ist ein Kurzmitteilungsdienst, der angelehnt an eine SMS nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen für eine Nachricht zu lässt. Das Limit liegt bei 140 Zeichen und das hat auch einen Sinn. Abgesehen davon, dass diese Grenze den meisten bekannt ist, geht es bei Twitter darum Informationen kurz und prägnant zu veröffentlichen. Keine ausgeschmückten Werbetexte, sondern klar auf den Punkt gebracht worum es geht.Einrichtung-Social-Media-Präsenzen-150x112

7 Twitter Grundlagen für eine effektive Nutzung

1.) Nutzen Sie Twitter nur, wenn Sie wenigstens 1x am Tag etwas posten können. Wichtig ist, dass es nicht immer dasselbe sein darf, da es sonst schnell langweilig ist. Auch als Unternehmen darf man beispielsweise seine Zielgruppe auf Twitter nach der Meinung zu einem Produkt fragen oder einfach einen guten Start in die Woche wünschen.

2.) Kurze und sinnvolle Nachrichten sind der Schlüssel um Mithilfe von Twitter auf sich aufmerksam zu machen. Langweilige, nichts aussagende Tweets werden nur selten beachtet.

3.) Nutzen Sie Hashtags! Hashtags beginnen bei Twitter immer mit einer (#) und sind als eine Art Tag zu verstehen. Damit ist es möglich Themengebiete für meinen Tweet festzulegen. Das hat den enormen Vorteil, wenn jemand beispielsweise nach SEO auf Twitter sucht, er meinen Post direkt finden kann, wenn ich #SEO mit in meiner Nachricht untergebracht habe. Auch Facebook verwendet inzwischen Hashtags. Sollte man also denselben Post auch auf Facebook veröffentlichen, ist der Hashtag dort ebenfalls nutzbar.

4.) Communitypflege ist alles! Twitter ist wie jedes Soziale Netzwerk eine Community und lebt von Interaktion aber auch von Respekt. Daher sollte man sich für jeden einzelnen Follower persönlich bedanken. Mit dieser Regel sieht der Follower, dass es auch einem Unternehmen nicht egal ist und man für jeden Follower dankbar ist. Denn jeder dieser Follower kann ein potenzieller Kunde sein.

5.) Links zu News immer in gekürzter Fassung bei Twitter posten. Grundlegend ist es bei Twitter nicht gerne gesehen, wenn ganze Links verwendet werden, auch wenn diese in die Nachricht passen. Daher sollte ein Linkshortener genutzt werden, wie beispielsweise bitly. Dieser macht nicht nur die Links kürzer, sondern sorgt auch direkt dafür, dass man als Unternehmen sieht wie viele User wo auf diesen Link geklickt haben. Es ist also möglich ein Tracking aufzubauen und herauszufinden was die Follower mögen und was nicht.

6.) Zeichen ausnutzen! Auch wenn es nur 140 Zeichen sind, sie sollten so sinnvoll und umfangreich gefüllt werden wie es nur möglich ist. Zu kurze Tweets sind oftmals uninteressant und sagen nicht viel aus.

7.) Auch anderen Folgen. Follower sind sehr wichtig, doch auch als Unternehmen sollte man anderen Folgen, die als Meinungsmacher fungieren könnten. Diese User sind meistens sehr aktiv und engagiert und können Ihre News schnell und zuverlässig weiterverteilen. So ergibt sich schnell ein Schneeballeffekt.

Twitter ist eine Nische
Doch so bekannt Twitter im Allgemeinen auch ist in Deutschland, könnte man Twitter eher als Nische im Social Media Bereich betiteln, da hierzulande nur langsam mehr User sich für Twitter interessieren. Ist man auch als kleines oder Mittelständisches Unternehmen bereits international tätig, gehört Twitter fast zum guten Ton. In Deutschland tummeln sich auf Twitter häufig Menschen aus den Bereichen: Marketing, Technik, Entwicklung, News, Telekommunikation – was aber nicht bedeutet, dass dort nicht auch anderes Zielgruppen zu Hause sind. In Deutschland lesen einige User Twitter, die selbst aber nichts über Twitter verbreiten. Grund dafür sind häufig vorinstallierte Twitter Apps auf den Smartphones.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.